Du willst ein Henna-Tattoo haben, bist dir aber noch nicht so ganz sicher, ob das alles gesundheitlich unbedenklich ist? Oder wie so ein Termin abläuft? In diesem FAQ antworte ich auf die häufigsten Fragen. Wenn dir hier noch etwas fehlt, kontaktiere mich einfach.

Welche Farbe hat Henna?

Natürliches Henna hat immer eine rot-braune Farbe. Es ist niemals schwarz. Schwarzes “Henna” ist mit gefährlichen Chemikalien versetzt und kann zu Verbrennungen führen! Weißes “Henna” ist ein Kleber, der in der Medizin verwendet wird. Alle anderen Farben, die angeboten werden, bestehen aus künstlichen Substanzen, die gesundheitsgefährdend sein können.


Gibt es schwarzes Henna?

Schwarzes Henna ist mit Chemikalien versetzt und kann zu Verbrennungen führen! Es gibt eine natürliche Farbe, welche die Haut in einem blau-schwarzen Ton färbt. Diese wird aus der Jagua-Frucht hergestellt. Solltest du Interesse an einem Jagua-Tattoo haben, kontaktiere mich bitte rechtzeitig, da ich diese Farbe nicht immer vorrätig habe.


Bleibt die Henna-Paste auf der Haut?

Die Henna-Paste ist ein Gemisch aus den zermahlenen Henna-Blättern, Wasser, Zucker und ätherischen Ölen. Sie wird auf die Haut aufgetragen und muss dann für eine lange Zeit einwirken. Nach dem Entfernen der Paste hat die Haut zunächst einen dunkel-orangenen Farbton und dunkelt dann innerhalb von zwei Tagen nach.


Wie lange muss ich die Henna-Paste auf der Haut lassen?

Natürliches Henna ohne zugemischte Chemikalien braucht sehr lange, um eine schöne Farbe auf der Haut zu entwickeln. Du solltest die Paste mindestens 8, besser 12 Stunden auf der Haut einwirken lassen.


Wie kann ich die Paste so lange auf der Haut lassen, ohne dass sie abgeht oder mein Bett besudelt?

Wenn du einen Henna-Termin bei mir ausmachst, beinhaltet dieser Termin nicht nur das Malen des Tattoos selbst. Ich sorge dafür, dass dein Tattoo nach dem Trocknen mit einer Art Pflaster gut versiegelt wird. Du kannst dann ganz normal deinem Alltag nachgehen und auch damit schlafen.


Wie lange hält ein Henna-Tattoo durchschnittlich?

Das kommt tatsächlich auf die Stelle am Körper an. Tendenziell geht ein Tattoo auf der Hand schneller ab als beispielsweise am Unterarm, da wir unsere Hände oft waschen und sich durch die Reibung unsere oberste Hautschicht schneller erneuert. Als Richtwert kann man von 1 bis 2 Wochen ausgehen.